Ruhig Blut Ludweiler
Ruhig Blut Ludweiler

Rundenkämpfe Sportpistole 10       2015 - 2016

 

Alle drei Teams drehten in ihrem letzten Rundenkampf der Saison richtig auf und so konnte jede Mannschaft noch einmal die 2 Gewinnpunkte mit nach Hause nehmen. 1 x Gold und 2 x Bronze in ihren jeweiligen Klassen - das ist die erfreuliche Bilanz der nun abgeschlossenen Rundenkampfsaison in der Disziplin Sportpistole für unsere 3 angetretenen Mannschaften. Unsere zweite Mannschaft holte sich in ihrer Klasse souverän und ungeschlagen den Meistertitel und bescherte sich damit den Aufstieg in die Bezirksliga Süd. Mit ihren jeweils guten 3. Plätzen sicherten sich unsere erste und unsere dritte Mannschaft den Klassenerhalt in der Landesliga und in der Kreisklasse. Alle drei Teams haben sich in der anspruchsvollen Saison richtig angestrengt und sich ihre Siegernadeln mehr als verdient.

 

 

Landesliga

Ludweiler 1  :  Bexbach 1:                 1624 : 1563

 

Unsere Erste trat zu Ihrem letzten Wettkampf in voller Besetzung an und überließ auf dem Heimstand nichts dem Zufall. Und dies klappte prima. Die Gäste aus Bexbach waren gegen das starke Mannschaftsergebnis heute chancenlos. Edmund Schneider war wie schon in der ganzen Saison klasse unterwegs und lieferte zum Abschluss nochmals ein Super-Ergebnis. Ebenfalls mit Top-Ergebnissen zeigten sich Horst Lydorf, Franz Schkoda und Rita Schneider. Mit seinem Resultat von heute hingegen war Mannschaftsführer Karsten Keller weniger zufrieden. Aber die Mannschaft hat es gerissen - und nur das zählt für das Punktekonto. Im nächsten Sportjahr werden für alle die Karten nochmals neu gemischt und dann wird es sicherlich einige Überraschungen geben.

 

Die Einzelergebnisse:

Horst Lydorf:                          538 Ringe (270/268)

Edmund Schneider:                555 Ringe (275/280)

Rita Schneider:                       512 Ringe (258/254)

Franz Schkoda:                       531 Ringe (264/267)

Karsten Keller:                       516 Ringe (253/263)

 

 

Kreisklasse

Fechingen 1  :  Ludweiler 2:               906 : 1580

 

Die Jungs unserer Zweiten mussten zu Ihrem letzten "Showdown" leider ohne ihre Lady Heike Kiefer antreten. "Männerwirtschaft" war also angesagt. Obgleich die Gastgeber aus Fechingen mit nur zwei antretenden Schützen schon vor dem Wettkampf auf verlorenem Posten standen, spulten die Shooters um Mannschaftsführer Friedrich Duchêne ihr Programm souverän ab und lieferten nach den eher bescheidenen Mannschaftsresultaten der letzten drei Rundenkämpfe mit ihrem heutigen Gesamtergebnis eine beachtenswerte Vorstellung. Heute musste niemand aus dem Team mit sich hadern, die Resultate von Jörg Buwen, Friedrich Duchêne, Martin Bennoit und Frank Schorr waren ordentlich und lagen vom höchsten bis zum niedrigsten Ergebnis gerade mal 7 Ringe auseinander. So etwas nennt man eine geschlossene Mannschaftsleistung.

 

Die Einzelergebnisse:

Jörg Buwen:                            524 Ringe (258/266)

Friedrich Duchêne:                 528 Ringe (267/261)

Martin Bennoit:                      521 Ringe (269/252)

Frank Schorr:                          528 Ringe (272/256)

 

 

Kreisklasse

Ludweiler 3  :  Dorf im Warndt 3:      1388 : 1366

 

Auch unsere dritte Mannschaft konnte in einen spannenden Wettkampf zum Abschluss den "ständigen Rivalen" Dorf im Warndt bezwingen und nahm die 2 Gewinnpunkte zufrieden mit nach Hause. Ohne ihren Kameraden Udo Sauer angetreten, lagen Gisela Hofmann, Mannschaftsführer Wolfgang Hofmann und Roland Renkes mit ihren dem bisherigen Durchschnitt entsprechenden und guten Resultaten recht nah zusammen. Den "Ausreißer nach oben" machte als Mannschaftsbester Stephan Schneider mit einem sehr guten Ergebnis. Heute hat sich einmal mehr gezeigt, dass trotz Ausfalls eines ergebnissicheren Schützen die Mannschaft in der Lage ist, diesen Umstand auszugleichen und den Wettkampf damit am Ende noch gewinnen zu können.

 

Die Einzelergebnisse:

Wolfgang Hofmann:               454 Ringe (214/240)

Gisela Hofmann:                    446 Ringe (245/201)

Stephan Schneider:                 480 Ringe (241/239)

Roland Renkes:                      454 Ringe (243/211)

 

Drei Ludweiler Mannschaften in das Rennen um die Punkte geschickt und am Ende der Rundenkampfsaison Sportpistole stehen alle 3 Teams auf dem Sieger-Treppchen in ihren Klassen. Das schaut doch richtig gut aus. Nun können die Erfolge gefeiert werden - aber nicht zu viel und nicht zu lange, denn in wenigen Wochen messen sich wieder einige der für die Sportpistole gestarteten Schützen in den dann beginnenden Sommer-Rundenkämpfen in der Disziplin Pistole/Revolver. Und dafür gilt es noch fleißig zu trainieren. Nochmals herzlichen Glückwunsch und vielen Dank allen an den Erfolgen der vergangenen Saison beteiligten und engagierten Sportlern und für die kommenden Herausforderungen wünschen wir allzeit Gut Schuss! (JB)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ruhig Blut Ludweiler