Ruhig Blut Ludweiler
Ruhig Blut Ludweiler

Rundenkämpfe Sportpistole 08       2018

 

Einen perfekten Wettkampftag erlebten und gestalteten unsere drei Sportpistolenmannschaften. Mit drei Siegen und der maximalen Punktausbeute von 6 Pluspunkten konnte dieser Rundenkampftag beendet werden. Damit ist die bisherige Bilanz weiterhin mehr als beeindruckend mit nur zwei Niederlagen bei insgesamt 23 Wettkämpfen. Auch wenn noch zwei Rundenkampftage zu bestreiten sind, kann man jetzt schon von einer sehr erfolgreichen Saison sprechen.

 

Landesliga

Ludweiler 1  :  Bardenbach 1:                                           1656 : 532

 

Diesmal war es vor allem Horst Lydorf, der mit seiner neuen persönlichen Bestleistung den Grundstein legte für eine neue Saisonbestleistung der Mannschaft. Das Team um Mannschaftsführer Karsten Keller zeigte gegen einen krankheitsbedingt arg geschwächten Gegner, dass in der höchsten saarländischen Klasse weiterhin mit den Schützen aus Ludweiler zu rechnen ist.

 

Die Einzelergebnisse:

Edmund Schneider:               551 Ringe (270/281)

Franz Schkoda:                      540 Ringe (267/273)

Karsten Keller:                       547 Ringe (274/273)

Horst Lydorf:                         558 Ringe (284/277)

 

Bezirksliga Süd

Heusweiler 1  :  Ludweiler 2:                                              1472 : 1517

 

Auch ohne den erkrankten Mannschaftsführer Friedrich Duchêne konnte unsere Zweite auswärts bei der Ersten von Heusweiler punkten. Allen voran war es Jörg Buwen mit seiner starken Leistung, der den Grundstein für diesen Auswärtserfolg legte. Mit diesem Sieg wurde auch schon vorzeitig die Meisterschaft in der Bezirksliga Süd gesichert.

 

Die Einzelergebnisse:

Jörg Buwen:                           526 Ringe (257/269)

Stephan Schneider:                485 Ringe (235/250)

Roland Renkes:                      459 Ringe (226/233)

Frank Schorr:                         506 Ringe (265/241)

 

Kreisklasse

Ludweiler 3  :  Herrensohr 1:                                             1495 : 1020

 

Wie bereits beim letzten Wettkampf unserer Dritten könnte man auch hier glauben, der Gegner wäre mit zu wenig Schützen angetreten. Jedoch war es nur ein gegnerischer Schütze, der den Duellteil ausließ aufgrund der sehr grellen Sonne. Aber selbst wenn er die theoretisch mögliche Höchstringzahl von 300 Ringen erzielt hätte, wäre es immer noch ein deutlicher Sieg für das Team um Tilo Steinmann geworden.

 

Die Einzelergebnisse:

Christoph Kohl:                      491 Ringe (257/234)

Martin Bennoit:                      520 Ringe (256/264)

Tilo Steinmann:                      484 Ringe (236/248)

Gisela Hofmann:                    407 Ringe (219/188)

 

Für die noch ausstehenden Wettkämpfe weiterhin "Gut Schuss!". (KK)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ruhig Blut Ludweiler