Ruhig Blut Ludweiler
Ruhig Blut Ludweiler

Rundenkämpfe Sportpistole 02       2018

 

Nach dem mit drei Siegen überaus erfolgreichen Start in die neue Saison konnten im zweiten Rundenkampf noch zwei unserer drei Sportpistolenmannschaften die Siegesserie fortsetzen. Lediglich unsere Zweite musste sich an diesem Wettkampftag mit knapp 100 Ringen geschlagen geben.

 

Landesliga

Ludweiler 1  :  Oberlinxweiler 1:                           1636 : 1598

 

An heimischem Stand ließ unsere Erste den Gästen aus Oberlinxweiler keine Chance. Auch wenn am Ende nicht jeder so ganz mit sich und seiner Leistung zufrieden war, so war dank der geschlossenen Mannschaftsleistung der Sieg zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Überraschenderweise war es diesmal Mannschaftsführer Karsten Keller der das beste Einzelresultat ablieferte frei nach dem Motto: "ein blindes Huhn findet auch mal ein Korn".

 

Die Einzelergebnisse:

Horst Lydorf:                         526 Ringe (276/250)

Edmund Schneider:               546 Ringe (268/278)

Franz Schkoda:                      541 Ringe (261/280)

Karsten Keller:                      549 Ringe (269/280)

 

Bezirksliga Süd

Herrensohr 1  :  Ludweiler 2:                                 1556 : 1457

 

Auch diesen Wettkampf konnte unsere Zweite nur ersatzgeschwächt also mit nur drei Schützen bestreiten. Das bedeutet, dass wirklich jeder Ring zählt und am Ende fehlten genau 100 Ringe zum Sieg, was wiederum bedeutet, dass an diesem Tag auch mit voller Mannschaftsstärke kaum eine Chance zum Punktgewinn gegeben war. Der Gegner aus Herrensohr war an diesem Tag einfach zu stark. Frank Schorr und Mannschaftsführer Friedrich Duchêne tauschten diesmal die Plätze in der mannschaftsinternen Rangliste.

 

Die Einzelergebnisse:

Frank Schorr:                          513 Ringe (267/246)

Roland Renkes:                       439 Ringe (221/218)

Friedrich Duchêne:                 505 Ringe (250/255)

 

Kreisklasse

Ludweiler 3  :  Fechingen 2:                                   1391 : 1041

 

Bei diesem doch überaus deutlichen Sieg könnte man glatt meinen, der Gegner sei mit zu wenigen Schützen angetreten, was jedoch nicht der Fall war. Mannschaftsführer Tilo Steinmann mit neuem Sportgerät und Martin Bennoit waren dank ihrer tollen Ergebnisse über der Marke von 500 Ringen an diesem Tag die Garanten für den klaren Erfolg.

 

Die Einzelergebnisse:

Gisela Hofmann:                    376 Ringe (204/172)

Martin Bennoit:                      508 Ringe (261/247)

Tilo Steinmann:                      507 Ringe (250/257)

Sebastian Steinmann:             269 Ringe (133/136)

 

Nach zwei von zehn Wettkämpfen kann man vorsichtig optimistisch in die Zukunft schauen, konnten doch bisher 10 von 12 möglichen Punkten gewonnen werden. Daher drücken wir unseren Aktiven die Daumen, dass es so weitergeht und wünschen allen weiterhin "Gut Schuss!". (KK)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ruhig Blut Ludweiler