Ruhig Blut Ludweiler
Ruhig Blut Ludweiler

Rundenkämpfe Pistole - Revolver 04   -   2015

 

Der vierte Rundenkampftag Pistole - Revolver war für unsere beiden Mannschaften überaus erfolgreich, konnten doch sowohl die erste als auch die zweite Mannschaft ihre vor den Begegnungen noch punktgleichen Tabellenverfolger und somit direkten Konkurrenten besiegen und jeweils 2 weitere wichtige Punkte auf dem Wertungskonto verbuchen. Damit sind unsere beiden Teams mit jeweils 8 : 0 Punkten aktuelle Tabellenführer in ihren Klassen. Gut gemacht!

 

Bezirksliga Süd

Püttlingen 1  :  Ludweiler 1:                   1388 : 1436

 

Vor Beginn des Wettkampfes begrüßte uns der Püttlinger Mannschaftsführer mit den Worten " ... wir wünschen Euch 1450 Ringe und uns 1451 Ringe...". Unser Team blieb cool und hat diese "Zielvorgabe" mit ihrem starken Ergebnis fast erreicht, die Püttlinger hingegen zeigten Nerven und verloren den Rundenkampf mit satten 48 Ringen auf ihrem eigenen Stand. Zum Hintergrund: bekanntermaßen sind die Begegnungen zwischen Ludweiler und Püttlingen auch in anderen Kurzwaffendisziplinen historisch bedingt immer etwas aufregend und spannend (aber fair), weil beide Vereine gleichermaßen einen gewissen Anspruch an Leistung und Ehrgeiz haben.

Unsere "M&M´s" Martina Buwen und Martin Bennoit legten mit ihren bärenstarken Ergebnissen einmal mehr den Grundstein für den heutigen sehr wichtigen Sieg. Mannschaftsführer Martin Bennoit hat sich scheinbar gut an die 370er Marke gewöhnt. Bei Martina Buwen fehlte nur ein Hauch an Ringen zur magischen 370. Aber es kommen ja noch ein paar Rundenkämpfe. Glückwunsch zu diesen Leistungen!

Franz Schkoda und Jörg Buwen waren mit ihren Ergebnissen knapp unter der 350er Marke zwar nicht gänzlich zufrieden, konnten mit dieser Basis das Mannschaftsergebnis aber absichern.

 

Die Einzelergebnisse:

Martin Bennoit:                                371 Ringe (180/191)

Martina Buwen:                               368 Ringe (186/182)

Franz Schkoda:                                348 Ringe (172/176)

Jörg Buwen:                                     349 Ringe (177/172)

Marvin Illy:                                      301 Ringe (133/168)

Kai-Uwe Kaufmann:                        279 Ringe (121/158)

 

 

Kreisklasse 2

Ludweiler 2  :  Heusweiler 3:                  1369 : 1347

 

Auch unserer Zweiten gelang es mit einem soliden Mannschaftsergebnis, ihren direkten Verfolger in der Tabelle punkteseitig auf Abstand zu halten. Zwar war der heutige Sieg mit einer Differenz von 22 Ringen nicht unbedingt komfortabel, dieser Vorsprung könnte aber, wenn es möglicherweise in der Rückrunde zu einem direkten Vergleich mit der Heusweiler Mannschaft käme, das "Pfündchen" zur besseren Platzierung sein. Heute zeigte sich wieder einmal der Mannschaftsgeist. Frank Schorr und Friedrich Duchêne lagen in ihrem bisherigen Ergebnisdurchschnitt. Trotz angeschlagener Gesundheit unterstützte Edmund Schneider das Team tatkräftig und erzielte am Ende noch mit diesem super Ergebnis seine Saisonbestleistung. Glückwunsch! Karsten Keller war mit seinem Ergebnis heute überhaupt nicht zufrieden. Im Präzisionsteil noch passend, entstand im Duelldurchgang eine Konstellation, die sich kein Schütze wünscht: die Visiereinstellung an der Pistole unbeabsichtigt in die falsche Richtung verändert, was auf der Scheibe eine entsprechend schlechte Treffpunktlage nach sich zieht und dazu noch Störungen an der Patronenzuführung während der Serie. Aber wie sagt man: Wenn es schon schlecht läuft, kommt noch Pech dazu (so oder so ähnlich). Für Stefan Mathis war es sein erster Rundenkampfeinsatz in dieser Saison und er kam mit seinem Ergebnis leider nicht mehr in die Wertung.

 

Die Einzelergebnisse:

Frank Schorr:                                   348 Ringe (177/171)

Friedrich Duchêne:                          333 Ringe (159/174)

Edmund Schneider:                         368 Ringe (180/188)

Karsten Keller:                                320 Ringe (174/146)

Stefan Mathis:                                 307 Ringe (157/150)

 

Unsere beiden Mannschaften haben wirklich einen guten Lauf. Drücken wir den Teams die Daumen, dass die Saison weiterhin so erfolgreich bleibt. Hierzu wünschen wir allzeit Gut Schuss! (JB)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ruhig Blut Ludweiler