Ruhig Blut Ludweiler
Ruhig Blut Ludweiler

Rundenkämpfe Pistole-Revolver 06       2016

 

Auch am 6. Rundenkampftag, zugleich erster Wettkampf der Rückrunde, sicherten sich beide Ludweiler Mannschaften nach den Siegen über ihre Gegner wieder die 2 Gewinnpunkte und können sich über eine weiterhin positive Entwicklung auf ihren Punktekonten freuen.

 

Regionalliga Süd

PSV Saarbrücken 1  :  Ludweiler 1:                     1397 : 1453

 

Die Gastgeber aus der Landeshauptstadt erhofften sich mit ihrem Heimvorteil eine Umkehr der in der Vorrunde mit mehr als 90 Ringen erlittenen deutlichen Niederlage gegen unsere erste Mannschaft. Trotz aller Anstrengungen und ihres mit knapp unter 1400 Ringen besten Saisonergebnisses gelang ihnen dieses Vorhaben jedoch nicht. Das Team um Mannschaftsführer Martin Bennoit hielt mit seinem superstarken und zweitbesten Saisonergebnis dagegen und nahm die 2 Punkte sicher mit nach Hause.

Mannschaftsbester war heute Franz Schkoda, der mit seinem Top-Resultat haarscharf an der 370er Marke kratzte. Mit nur 1 Ring Unterschied und einer ebenso starken Leistung folgte Martina Buwen mit identischem Präzisions- und Duellteil. Frank Schorr und Martin Bennoit legten mit ihren klasse Ergebnissen nach und sicherten damit das beachtenswerte Mannschaftsergebnis. Jörg Buwen war mit seinem Resultat und insbesondere dem Duellteil nicht zufrieden und kam so nicht mehr in die Wertung. So sieht eine geschlossene Mannschaftsleistung aus: gerade einmal 15 Ringe lagen zwischen niedrigstem und höchstem Einzel-Wertungs-Ergebnis. Kann ruhig so weitergehen, das Team 1 hätte nichts dagegen.

Die Einzelergebnisse:

Martina Buwen:                     368 Ringe (184/184)

Jörg Buwen:                           342 Ringe (175/167)

Franz Schkoda:                      369 Ringe (182/187)

Martin Bennoit:                      354 Ringe (165/189)

Frank Schorr:                         362 Ringe (178/184)

 

Bezirksliga Süd

Ludweiler 2  :  Dorf im Warndt 1:                        1404 : 1345

 

Weiterhin auf Erfolgskurs und mit einem zweiten starken Ergebnis über der 1400er Marke befindet sich das Team um Mannschaftsführer Werner Henry. Mit deutlichem Ringunterschied mussten die Gäste aus Dorf im Warndt unverrichteter Dinge und ohne Punkte wieder nach Hause fahren. Es scheint, als wechselten sich Christoph Kohl und Karsten Keller von Wettkampf zu Wettkampf mit der Ergebnisführung ab. Beide trafen supergut, Christoph Kohl überzeugte mit einem Top-Duellteil, Karsten Keller mit einem hervorragenden Präzisionsdurchgang. Am Ende hatte Karsten Keller als Mannschaftsbester die Nase knapp vorne. Werner Henry, Fritz Duchêne und Edmund Schneider ermöglichten mit ihren sicheren Resultaten den heutigen Erfolg. Bleibt zu hoffen, dass diese positive Serie so weiter geht. Der Mannschaftsgeist passt jedenfalls.

Die Einzelergebnisse:

Werner Henry:                       320 Ringe (153/167)

Friedrich Duchêne:                325 Ringe (174/151)

Christoph Kohl:                     366 Ringe (174/192)

Karsten Keller:                       371 Ringe (187/184)

Edmund Schneider:               342 Ringe (172/170)

 

Beide Mannschaften stehen in ihren Klassen aktuell auf den vordersten Tabellenplätzen. Aber es wäre zu früh, bereits jetzt zu spekulieren oder gar zu taktieren. Denn es stehen noch 4 Wettkämpfe in der laufenden Saison aus, und der eine oder andere Gegner würde gerne selbst noch Punkte machen. Für die kommenden Begegnungen wünschen wir unseren Teams noch viele Ringe und Gut Schuss! (JB)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ruhig Blut Ludweiler