Ruhig Blut Ludweiler
Ruhig Blut Ludweiler

Rundenkämpfe Pistole-Revolver 04       2016

 

Von den zu verteilenden Tabellenpunkten an diesem 4. Rundenkampftag schnappte sich unsere erste Mannschaft erfreulicherweise 2 Siegpunkte. Unsere Zweite hingegen musste die Punkte heute leider ihrem Gegner überlassen.

 

Regionalliga Süd

Ludweiler 1  :  Völklingen 1:                                  1447 : 1425

 

Die heutige Begegnung unserer ersten Mannschaft mit den Gästen aus Völklingen war ein faires Kräftemessen auf Augenhöhe. Beide Mannschaften lieferten absolut starke Resultate ab und es blieb nahezu bis zur letzten ausgewerteten Scheibe spannend, welche Mannschaft den Wettkampf für sich entscheiden würde. Letztendlich hatte unsere Erste die Nase vorn und wurde durch ihr saisonbestes Resultat mit dem verdienten Sieg und den 2 Punkten belohnt. Mannschaftsführer Martin Bennoit legte mit seinem hervorragenden Ergebnis und zugleich persönlicher Saisonbestleistung den Grundstein für den heutigen Teamerfolg. Herzlichen Glückwunsch! Martina Buwen zog mit ihrem klasse Resultat nur knapp unter der 370er Marke tatkräftig nach und konnte sich ebenso über ihren Abschluss freuen. Jörg Buwen und Franz Schkoda sicherten mit ihren soliden Ergebnissen "nach hinten ab". Frank Schorr kam trotz aller Anstrengungen nicht mehr in die Wertung. Wohlwissend, dass mit Völklingen als punktgleicher Tabellenzweiter und somit direkter Verfolger ein starker Gegner zu erwarten war, haben ausnahmslos alle aus dem Team gekämpft und keinen Ring verloren gegeben. Die Mühe hat sich gelohnt: die Tabellenführung konnte mit nunmehr 8:0 Punkten verteidigt und der direkte Verfolger mit dem heutigen Sieg auf Abstand gehalten werden. Gut gemacht!

 

Die Einzelergebnisse:

 

Martina Buwen:                     368 Ringe (183/185)

Jörg Buwen:                           349 Ringe (180/169)

Franz Schkoda:                      358 Ringe (175/183)

Martin Bennoit:                     372 Ringe (185/187)

Frank Schorr:                         342 Ringe (171/171)

 

 

Bezirksliga Süd

Püttlingen 1  :  Ludweiler 2:                                   1444 : 1349

 

Die Chance auf einen Sieg unserer Zweiten über den starken Tabellenführer aus Püttlingen ging im Grunde gegen Null, was sich auf der Schießsportanlage in Püttlingen auch bewahrheitete. Zu stark war der Gegner, um auch nur in die Nähe einer möglichen Schlagdistanz kommen zu können. Dieser Umstand hinderte jedoch Christoph Kohl nicht daran, ein Super-Ergebnis nur knapp unter der 370er Marke und gleichzeitig seine persönliche Saisonbestleistung zu erzielen. Herzlichen Glückwunsch! Mannschaftsführer Werner Henry und Edmund Schneider mussten mit ihren Ergebnissen nicht unzufrieden sein. Stefan Friemond konnte sich umso mehr über sein erstes und auch gutes Wertungsresultat freuen, wurde er doch als Neuzugang für diesen Wettkampf sehr kurzfristig einberufen und musste mit einer Waffe antreten, die noch nicht optimal auf den Schützen eingestellt war. Wolfgang Hofmann kam mit seinem Ergebnis nicht mehr in die Wertung. Ungeachtet dieser zu erwartenden stärkemäßig ungleichen Begegnung und der mäßigen Aussicht auf Erfolg haben auch in diesem Team alle Akteure um jeden Ring gekämpft. Das ist Mannschaftsgeist!

 

Die Einzelergebnisse:

 

Werner Henry:                       332 Ringe (155/177)

Wolfgang Hofmann:              273 Ringe (115/158)

Christoph Kohl:                     368 Ringe (181/187)

Stefan Friemond:                   307 Ringe (135/172)

Edmund Schneider:               342 Ringe (169/173)

 

Noch ein Wettkampf, dann ist für unsere beiden Mannschaften die Vorrunde abgeschlossen und es kann die erste Zwischenbilanz gezogen werden. Vielleicht steht ja dann schon die eine oder andere taktische Idee für die Rückrunden-Begegnungen im Raum. Wir wünschen allen Sportlern unserer beiden Teams weiterhin Gut Schuss! (JB)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ruhig Blut Ludweiler