Ruhig Blut Ludweiler
Ruhig Blut Ludweiler

Rundenkämpfe Luftpistole 09

 

An diesem Wochenende konnte nur unsere erste Mannschaft punkten. Unsere Zweite und unsere Dritte mussten unerwartete Niederlagen einstecken. Damit ist die Bilanz des vorletzten Wettkampftages erstmals in dieser Saison negativ mit 2 zu 4 Punkten. Hier die Ergebnisse:

 

Ludweiler 1  :  Friedrichsthal 1:                                  1401 : 1388

Trotz des bis dahin schlechtesten Mannschaftsresultats der Saison reichte es am Ende doch zum verdienten Sieg. Da diesmal krankheitsbedingt nur 4 Schützen zur Verfügung standen war der Druck auf das gesamte Team groß. Mannschaftsführerin Rita Schneider konnte damit am besten umgehen und überzeugte mit grandiosen 359 Ringen. Aber auch der Rest der Truppe machte alles richtig und so konnte man am Ende die vorzeitige Meisterschaft in der Regionalliga Süd feiern. Es erzielten:

 

Rita Schneider:                           359 Ringe

Frank Schorr:                              343 Ringe

Martin Bennoit:                           352 Ringe

Edmund Schneider                      347 Ringe

 

 

Ludweiler 2  :  Forbach 2:                                           1391 : 1398

Die Niederlage gegen Forbach war dann doch eine echte Überraschung, hatte der Gegner bis dahin doch wesentlich niedrigere Resultate erzielt. Bei dem Fernwettkampf, bei dem alle vier gegnerischen Wertungsschützen vorgeschossen hatten, sollte eigentlich die Meisterschaft perfekt gemacht werden. Durch die Niederlage muss dies nun durch eine Leistungssteigerung im letzten Wettkampf erfolgen. Es erzielten:

 

Friedrich Duchêne:                      347 Ringe

Franz Schkoda:                            352 Ringe

Karsten Keller:                            341 Ringe

Christoph Kohl:                           337 Ringe

Andreas Litzenburger:                 351 Ringe

 

 

Schafbrücke 1  :  Ludweiler 3:                                    1293 : 1283

Der Hinkampf in Ludweiler in der Vorrunde konnte knapp mit 5 Ringen Vorsprung gewonnen werden. Jetzt in der Rückrunde gab es dann am gegnerischen Stand eine mit 10 Ringen Unterschied knappe Niederlage. Das Team um Mannschaftsführer Werner Henry zeigte eine geschlossenen Leistung und lag am Ende mit den Einzelergebnissen sehr dicht beieinander. Es erzielten:

 

Werner Henry:                             319 Ringe

Georg Mathis:                              324 Ringe

Marvin Illy:                                  324 Ringe

Gisela Hofmann:                          316 Ringe

Kai-Uwe Kaufmann:                   309 Ringe

 

An dem noch ausstehenden letzten Wettkampftag will vor allem unsere zweite Mannschaft noch punkten um in der Bezirksliga Süd den angestrebten Meistertitel zu gewinnen. Herzlichen Glückwunsch an unsere Erste, die den Meistertitel und den Aufstieg in die Oberliga jetzt schon sicher in der Tasche hat. "Gut Schuss!". (KK)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ruhig Blut Ludweiler