Ruhig Blut Ludweiler
Ruhig Blut Ludweiler

Rundenkämpfe Luftpistole 01       2017

 

Am 8. Oktober starteten unsere drei Luftpistolen-Mannschaften in die neue Saison. Mit einem Sieg und 2 Niederlagen wurde dieser Auftakt beendet.

 

Die 1. Mannschaft hatte die Schützen aus Quierschied zu Gast. Hier zeigte man dem Gegner gleich, was Sache ist. Mit einem klaren Sieg von 1413 zu 1348 Ringen wurden die beiden Punkte im Hause behalten. Da die Mannschaft mit nur 4 Schützen antreten musste, war der Leistungsdruck noch einmal etwas erhöht. Aber auch das wurde von der Mannschaft bravourös gemeistert.

Mannschaftsführerin Rita Schneider legte gleich schon mal richtig vor und schoss klasse 363 Ringe. Frank Schorr bestätigte sein Leistungsvermögen aus der letzten Saison heraus und erzielte sehr gute 356 Ringe. Knapp dahinter Edmund Schneider mit 352 Ringen. Unser Neuzugang Tilo Steinmann fügte sich nahtlos in das Mannschaftsgeschehen ein und erreichte 342 Ringe.

 

Die Ergebnisse in der Übersicht:

Ludweiler 1  :  Quierschied 1:                       1413 : 1348

Rita Schneider:                      363 Ringe

Frank Schorr:                         356 Ringe

Edmund Schneider:               352 Ringe

Tilo Steinmann:                      342 Ringe

 

 

Unsere 2. Mannschaft musste bei den Nachbarn aus Dorf im Warndt antreten. Hier musste man leider die Punkte dem Gegner überlassen. Die Riege um Mannschaftsführer Franz Schkoda beendete den Wettkampf mit 1360 zu 1392 Ringen. Andreas Litzenburger erzielte das beste Ergebnis mit 355 Ringen. Franz Schkoda erreichte noch 343 Ringe. Karoline Rennollet hatte einen schlechten Start erwischt und schoss für ihre Verhältnisse mäßige 332 Ringe, gefolgt von Christoph Kohl mit 330 Ringen. Friedrich Duchêne kam noch auf 324 Ringe.

 

Die Ergebnisse in der Übersicht:

Dorf im Warndt 1  :  Ludweiler 2:                1392 : 1360

Andreas Litzenburger:           355 Ringe

Franz Schkoda:                      343 Ringe

Karoline Rennollet:                332 Ringe

Christoph Kohl:                     330 Ringe

Friedrich Duchêne:                324 Ringe

 

 

Die 3. Mannschaft musste in St. Arnual antreten. Auch hier war kein Punktgewinn zu verzeichnen. Mit 1365 zu 1244 ging die Partie ganz klar an die Gastgeber. Bester Schütze war noch Dieter Guillaume mit 320 Ringen. Gisela Hofmann erzielte 309 Ringe, Werner Henry 308 und Stefan Friemond 307 Ringe. Sebastian Steinmann erreichte 298 Ringe.

 

Die Ergebnisse in der Übersicht:

St. Arnual 2  :  Ludweiler 3:                          1365 : 1244

Dieter Guillaume.                  320 Ringe

Gisela Hofmann.                    309 Ringe

Werner Henry.                       308 Ringe

Stefan Friemond.                   307 Ringe

Sebastian Steinmann:             298 Ringe

 

Die Saison hat erst begonnen. Der eine oder andere muss sich erst noch „warmschiessen“. Es ist noch genügend Potential vorhanden, um einen Leistungsschub zu bewirken. Weiterhin Gut Schuss (HL)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ruhig Blut Ludweiler